Gutshof Öttershausen

In Unterfranken, mitten im fränkischen Weinland liegen die Überreste eines jahrhunderte alten Gutshof. Seine Wurzeln lassen sich bis auch das Jahr 1069 zurückverfolgen.  Im 17. Jahrhundert wurde er von den Grafen von Schönborn gekauft, in deren Besitz er bis heute ist.  Unter der Bauleitung des berühmten Balthsar Neumanns entstand im 18. Jahrhunderts das Gut Öttershausen in seiner heutigen Form, das zu den eindrucksvollsten der Region zählte.